Rat muss Vorbildfunktion erfüllen

Rat muss Vorbildfunktion erfüllen
15.12.2020

Die Mitglieder des Stadtrates tragen nach einhelliger Auffassung der CDU-Fraktion eine große Verantwortung bei ihrem öffentlichen Auftreten und sind deshalb in besonderer Weise für ein korrektes persönliches Verhalten in der Pflicht.
Das ist der Kern einer Resolution, den die CDU-Fraktion auf der letzten Ratssitzung dieses Jahres zur Abstimmung stellen wird. Sie reagiert damit auf die demonstrative Verletzung gegen die Maskenpflicht eines Ratsmitglied während der letzten Zusammenkunft.
Wörtlich heißt es in dem Papier: „Der Rat der Stadt ist sich seiner Vorbildfunktion bewusst und verpflichtet sich während der anhaltenden Pandemie,  ausschließlich Sitzungen und Zusammenkünfte abzuhalten, die zwingend notwendig sind und nicht alternativ zuverlässig über digitale Wege geführt werden können, durchzuführen. Im Falle notwendiger Sitzungszusammenkünfte werden die wissenschaftlich empfohlenen Maßnahmen strikt und ohne Ausnahmen eingehalten. Insbesondere wird er bei notwendigen Zusammenkünften konsequent während der vollständigen Sitzungsdauer einen Mund-Nasen-Schutz tragen.“

Dazu Fraktionschef Michael Breilmann: „Der Eindämmungserfolg des Infektionsgeschehens hängt unmittelbar mit der Akzeptanz der einschränkenden und schützenden Maßnahmen zusammen. Diese Akzeptanz kann gesamtgesellschaftlich nur dann entstehen, wenn der Erkenntnisgewinn bei jeder Einzelperson hinreichend gereift ist bzw. die sozial-moralische Einwirkung Früchte trägt.“