CDU begrüßt neue Führungsrolle Wüsts

CDU begrüßt neue Führungsrolle Wüsts
08.10.2021

Der CDU-Stadtverband begrüßt den Aufstieg von Landesverkehrsminister Hendrik Wüst zum
neuen starken Mann der NRW-CDU. „Wir haben zu Hendrik Wüst schon seit vielen Jahren einen
sehr  guten Draht“, freut sich Stadtverbandschef Carsten Papp über die Nominierung des
Münsterländers zum neuen Landesvorsitzenden, Ministerpräsidenten und CDU-Spitzenkandidaten
für die Landtagswahl 2022. Auch Fraktionschef Michael Breilmann MdB zeigt sich sehr zufrieden
mit dem neuen Spitzenmann: „Hendrik Wüst steht für einen richtungweisenden
Generationenwechsel in unserem Land. Es ist richtig und wichtig, dass alle Spitzenämter in einer
Person vereinigt sind“, unterstreicht der neu gewählte Bundestagsabgeordnete.  
Konkret auf Castrop-Rauxel bezogen, stellte Wüst seinerzeit bei seinem Besuch klar, dass es
verkehrspolitisch voran gehe. Der Kanalausbau gehe seinem Ende zu und der Pendlerparkplatz im
Bereich der A-2-Auffahrten in Henrichenburg komme.
Gleichzeitig machte Wüst deutlich, dass die Verlängerung der Sauerlandlinie  nach Norden (B
474n), die die rot-grüne Ratsmehrheit partout  über Castrop-Rauxeler Gebiet ablehnt, politisch nicht
zu verhindern sei. „Die Ortsumgehung von Waltrop bildet die zentrale Entlastung für die B 235 im
Norden Castrop-Rauxels und wird beim dem fortgeschrittenen Planungsstand in ihrer
Linienführung nicht mehr geändert“, erklärte Wüst seinerzeit in Henrichenburg.